Grüß Gott in der Gemeinde Ebenweiler!

Die zum oberschwäbischen Hügelland gehörende 5 km westlich von Altshausen gelegene Gemeinde, liegt landschaftlich reizvoll inmitten von 3 Naturseen. Es sind dies der Ebenweiler See, der Groppacher See und der Naßsee. Der Ebenweiler See, dessen Moormächtigkeit bis 12 m erreicht, gehört zu den größten Seen im oberschwäbischen Raum und wurde im Jahre 1991 mit einer Fläche von 149 ha als 50. Naturschutzgebiet des Landkreises Ravensburg ausgewiesen.

Abseits der großen Verkehrsrouten und Tourismusplätze hat die idyllisch gelegene Ortschaft ihren ländlichen Charakter bewahrt. Der knapp 1.200 Einwohner zählende Ort hat eine Vielzahl von Vereinen mit aktiven Vereinsleben. Es gibt verschiedene Dorffeste, einen Campingplatz, Bademöglichkeiten im Naturfreibad, Tennisplätze, 2 Gasthäuser und eine Bäckerei mit Dorfladen. Seit 1998 hat Ebenweiler wieder eine eigene Grundschule. Der Kindergaren St. Elisabeth wird von der kath. Kirchengemeinde Ebenweiler betrieben. Die im Jahre 1831 wieder errichtete kath. Kirche St. Urban enthält einen Hochalter mit einem Altarbild, das die Krönung Mariens darstellt, von dem Kunstmaler Sauter aus Aulendorf (1834) und Deckenmalereien (1920) von dem sehr bekannten Kunstmaler Viktor Mezger aus Überlingen am Bodensee.

Gemeinde Ebenweiler
Unterwaldhauser Strasse 2
88370 Ebenweiler
Telefon: 07584 – 9 16 10
Telefax: 07584 – 9 16 12
gemeinde@ebenweiler.de

Öffnungszeiten der Verwaltung:

Montag-Dienstag-Freitag 08.00 Uhr – 12.00 Uhr
Montag und Donnerstag 15.00 Uhr – 18.00 Uhr

Sprechzeiten des Bürgermeisters:

Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr und Montag bis Donnerstag von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr. Gerne können Sie auch außerhalb dieser Zeiten einen Termin vereinbaren.

Foto links: Rathaus Ebenweiler